Dinner mit Freunden: Gesunde Alternativen
Bjarna Liv Lakämper - 4 min read - 01 Nov 2021
Cover image

Jeder trifft sich gerne mit seinen Liebsten, zu gemeinsamen Unternehmungen, zum Brunchen oder eben zum Abendessen. Um auch hierbei auf die gesunde Ernährung zu achten, habe ich meine Lieblingsgerichte für euch rausgesucht. So isst du gesund und kannst einen schönen Abend mit deinen Freunden genießen!

Warum ist gesunde Ernährung zu wichtig?

Eine gesunde Ernährung ist wichtig für dich, denn dein Körper braucht alle Nährstoffe, um richtig zu funktionieren. Unter einer gesunden Ernährung versteht man die ausreichende Zufuhr an verschiedenen Nährstoffen, den Makronährstoffen und den Mikronährstoffen, sowie eine ausgewogene und vierseitige Produktauswahl. Unser Körper braucht Vitamine und andere Nährstoffe, um die Stoffwechselprozesse und Funktionen einwandfrei ausführen zu können. Eine gesunde Ernährung schützt dich langfristig vor Erkrankungen, die dein Herz oder deinen Kreislauf betreffen, aber kann auch zu einem besseren Schlaf, deinem Wohlfühlgewicht oder einer verbesserten Konzentrationsfähigkeit beitragen.

Wenn wir uns mit unseren Freunden treffen, werden Hormone ausgeschüttet, wegen denen wir uns danach besser fühlen. Unsere Freundschaften zu stärken ist wichtig, denn gerade in Zeiten von Social Distancing haben wir gemerkt, was Distanz mit unseren Verbindungen macht. Sind wir dankbar für die Zeit, die wir mit unseren Freunden verbringen können und genießen die Zeit!

Man kann sich doch auch mal was gönnen, oder?

Natürlich und das sollst du sogar. Gerade wenn du dir einen schönen Abend mit Freunden machst, solltest du nicht darauf achten müssen, ob du gerade gesund isst oder ob dein Essen zu viele Kalorien hat. Deshalb machst du dir im Vorfeld Gedanken und kochst etwas, dass lecker schmeckt und gesund ist – so hast du zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen! Ich möchte, dass du den Abend verbringen kannst, ohne am nächsten Morgen ein schlechtes Gewissen zu haben, zum Sport zu rennen oder im schlimmsten Fall gar nichts zu essen. Gesunde Ernährung funktioniert nicht mit Verboten und einem schlechten Gewissen. Ernährung soll Spaß machen! Eine Hilfe beim Einkaufen ist dir die Eatearnity-App, die dir anhand des Nutri-Scores gesündere Produktalternativen vorschlägt. Für den Kauf von gesünderen Produkten wirst du belohnt! Unsere Website findest du unter diesem Link.

Nun aber zu meinen Lieblingsgerichten für ein Dinner mit Freunden:

Vorspeise:

  • Ziegenkäse auf Feldsalat mit Granatapfel und Walnüssen

    Mein Lieblingssalat hat einen fruchtigen Twist: Die Granatapfelkerne in dem Salat machen es ein bisschen exotisch und aufregend. Toll an diesem Salat: Lässt sich gut direkt auf den Tellern anrichten, sieht fantastisch aus und enthält durch die Walnüsse gute Omega-3-Fettsäuren, die Entzündungen im Körper entgegenwirken. Zusammen mit dem Cremigen Ziegenkäse, ob warm oder kalt, ist es eine tolle Vorspeise, die nicht zu sehr sättigt und zu vielen Menüs passt.

  • Cremige Avocado-Pasta mit Parmesan und Pinienkernen

    In Italien isst man nach der Antipastiplatte Pasta, deshalb gilt für mich eine kleine (!) Portion Nudeln als Vorspeise. So hat man die Kohlenhydrate in seinem Menü verarbeitet und kann sich in der Hauptspeise auf die Proteine konzentrieren. Ich mache gerne eine cremige Avocado-Pasta mit gerösteten Pinienkernen, die für den nötigen Crunch sorgen. Hier sollte die Portion wirklich kleiner sein als bei einem Hauptspeisenteller mit Nudeln, sodass noch Platz für die leckere Hauptspeise bleibt!

Hauptgang:

  • Lachs mit Zitrone und grünem Spargel

    Lachs enthält wertvolle Fette und Proteine. Die Filets von beiden Seiten scharf anbraten und dann mit Zitronenscheiben drauf noch gar ziehen lassen – so kommt das frische Zitronenaroma zur Geltung. Dazu passt gut, je nach Saison, grüner Spargel oder geröstete Cherrytomaten zusammen mit einer leckeren Soße deiner Wahl.

  • Süßkartoffel-Zucchini-Auflauf mit Feta

    Bei einem gesunden Dinner darf die vegetarische Variante natürlich nicht fehlen. Süßkartoffel- und Zucchinischeiben abwechselnd in eine Form stapeln und mit Feta bestreuen. Mit Gemüsebrühe im Backofen backen. Dazu passt gut Hummus oder geröstete Kichererbsen, sodass genug sättigende Proteine verarbeitet sind.

Warum bei den Hauptgängen keiner mit Fleisch dabei ist? Weil es genug Studien gibt, die belegen, dass Fleisch nicht gesund ist. Pflanzliche Proteine sind für unseren Körper wesentlich gesünder und vor allem rotes Fleisch tut unserem Körper gar nicht gut. Deshalb versuche ich, so weit wie möglich darauf zu verzichten.

Dessert:

  • Warmes Bananenbrot mit Beeren

    Frische Beeren enthalten viel Vitamin C, also solltest du diese sowieso oft essen. Also warum nicht auch in unserem gesunden Menü? Bananenbrot, dass noch warm ist, ist ein toller gesunder Nachtisch mit wenig Zucker und trotzdem sehr lecker. Es ist einfach zu machen, schnell im Backofen und man kann sogar Bananen, die schon länger in der Küche herumliegen, noch verwenden. Und im Besten Fall bleibt noch etwas für den nächsten Tag übrig. Dazu leckere frische Beeren, wie Himbeeren oder Johannisbeeren, lecker!

  • Käse und Trauben

    Closing Time? Warum nicht mal einen herzhaften Nachtisch probieren? Wenn man noch nett zusammensitzt, zieht eine leckere Käseauswahl mit frischen Trauben und Crackern immer. Für mich der perfekte Abschluss eines Abends.

Getränke

Du solltest vor allem auf Softdrinks verzichten. Diese enthalten Unmengen an Zucker und die Insulinspitzen machen dich vor allem müde. Ich greife gerne auf leicht gesüßte Saftschorlen zurück. Das ein oder andere Glas Wein schadet deiner gesunden Ernährung auch nicht, im Gegenteil sogar. Doch auch hier solltest du dein Maß kennen und nur ein bis zwei Gläser maximal trinken. Denn Alkohol ist sonst eher nicht mit einer gesunden Ernährung zu vereinbaren.

Wenn du deine Freunde zu dir einlädst und ein gesundes, leckeres Dinner machst, freuen sich alle. Ich hoffe, ich konnte dich etwas inspirieren und du siehst: Gesunde Ernährung ist nicht langweilig und macht Spaß!

Artikel teilen
Bjarna Liv Lakämper
Hallo zusammen 👋 Mein Name ist Liv und ich bin Medizinstudentin aus Düsseldorf. Ich schreibe über Ernährung, Sport und Gesundheit. Mit diesen Themen beschäftige ich mich schon lange. Nicht nur aufgrund meines Studiums, sondern auch, weil ich aus dem Spitzensport komme und unsere nächsten Leichtathletikerinnen im Verein trainiere. Hört sich interessant an? Dann melde dich für Eatearnity an oder schreib uns an hello@eatearnity.com.

Anmelden

Du erklärst dich mit den AGB und der Datenschutzerklärung einverstanden.