Eatearnity Insights #2: Lebensmittelmessen, die du als Food Brand nicht verpassen darfst
Rafael Sarim Özdemir - 7 min read - 02 Okt 2021
Cover image

Willkommen zum zweiten Post in der Eatearnity Insights Reihe. Eatearnity Insights präsentieren praktische Tipps und strategische Empfehlungen für die Lebensmittelindustrie. Unsere Insights leiten wir aus Interaktionen mit Stakeholdern in der Industrie sowie internen Experimenten und Analysen ab.

EINLEITUNG

Nach der Pandemie, währenddessen Austausch und persönlicher Kontakt oft ausgeblieben sind, stehen jetzt bei den Lebensmittelmessen alle Ampeln auf „Grün“. Der Restart ist geglückt und bereits diesen Herbst treffen sich Hersteller, Kunden, Lieferanten und Geschäftspartner in der Lebensmittelbranche wieder auf Konferenzen und Messen.

Viele Veranstalter haben das Programm auch um ein digitales Angebot erweitert. Wir bei Eatearnity haben den Komfort virtueller Konferenzen in den letzten 12 Monaten zu schätzen gelernt und können uns vorstellen, dass es euch genauso geht.

Da wir oft zu Messen gehen, haben wir die wichtigsten Messen für die Lebensmittelindustrie in Deutschland hier zusammengetragen. Wir hoffen, auch euch die Suche ein kleines Stück vereinfachen zu können.

LEITMESSEN FÜR FOOD

Leitmessen gelten in ihrer Branche als führende Veranstaltung und sind damit von hoher Wichtigkeit als Treffpunkt für die Industrie. Gerade hier werden oft neue Produkte vorgestellt, da viel Fußverkehr herrscht und eine erhöhte Medienpräsenz vorhanden ist. Den Begriff der Leitmesse gibt es so nur in Deutschland.

  1. ANUGA, 09.-13. OKTOBER 2021, DIGITAL + PERSÖNLICH

    Die Anuga ist die Weltleitmesse für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie und findet alle zwei Jahre statt. Dieses Jahr findet die Anuga in Köln vom 09.-13. Oktober statt. Die Messe wird durch ein digitales Angebot erweitert. Für uns ist ein Highlight der digitalen Plattform, Anuga @ Home genannt, dass der weltbekannte DJ Paul van Dyk das Soft Opening der Messe mit seiner Musik versüßt. Gleichzeitig ist Anuga @ Home eine super Plattform, um schnell relevante Ansprechpartner zu finden und online zu Netzwerken. Bei der Anuga werden also Kontakte sowohl online als auch offline gepflegt und Beziehungen aufgebaut. Die Anuga setzt Trends und ist wegweisend für die Industrie. Hier sind 10 Fachmessen unter einem Dach zusammengefasst, etwa für Feinkost, Tiefkühlkost, Fleisch, Ernährung to go und vieles mehr. Unter dem Motto „Taste the Future“ geht es dieses Jahr um Innovationen und Kompetenz. Es stellen vor allem Hersteller, Importeure und Großhändler aus. 2019 kamen 169,653 Besucher und 1,291 Journalisten aus 56 Ländern, die internationale Aufmerksamkeit ist also gesichert. Ein Tagesticket kostet 50€. Wir von Eatearnity nehmen an der Anuga teil und freuen auf neue Kontakte. Zu erreichen sind wir unter hello@eatearnity.com.

  2. INTERNATIONALE GRÜNE WOCHE, 21.-30. JANUAR 2022, NUR PERSÖNLICH

    Die Internationale Grüne Woche (IGW) findet vom 21.-30. Januar 2022 in Berlin statt. Die IGW ist eine Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau. Zusätzlich zu den Ausstellern gibt es hier viele Fachveranstaltungen, 300 Symposien, Fachseminare, Kongresse und professionelle Diskussionsforen unter anderem zu aktuellen Markttrends und zukünftigen Wachstumsstrategien sowie auch das Global Forum for Food and Agriculture (GFFA). Das GFFA ist eine Konferenz von über 70 internationalen Ministerien und Lebensmittelherstellern. Hier ist neben der Ernährungswirtschaft also auch die Politik vertreten. Die Internationale Grüne Woche ist sehr traditionsbewusst und trotzdem innovativ: Themen für die nächste IGW sind nachwachsende Rohstoffe, Bio-Produkte, Gartenbau und der ländliche Raum. Mit mehr als 1,800 Ausstellern und 3,300 akkreditierten Journalisten ist die IGW nicht nur sehr groß, sondern auch medienwirksam.

  3. FRUIT LOGISTICA, 09.-11. FEBRUAR 2022, DIGITAL + PERSÖNLICH

    Die Leitmesse für Frische-Produkte wie Obst und Gemüse ist die Fruit Logistica. Zu den hier abgedeckten Geschäftsbereichen zählen unter anderem die Frische-Produkte, Innovationen der Branche, Technik und Dienstleistungen. Vom 09.-11. Februar findet die Fruit Logistica nächstes Jahr in Berlin wieder mit Besuchern statt. Über drei Tage treffen sich Geschäftspartner und Lieferanten mit der Zielgruppe und Entscheidungsträgern in den Unternehmen. Innovation wird großgeschrieben, denn es gibt auch im nächsten Jahr den FRUIT LOGISTICA Innovation Award zu gewinnen. Der Award ist eine Auszeichnung für die besten Innovationen der Branche. Die FRUIT LOGISTICA wirbt mit hochkarätigen internationalen Fachbesuchern und Einkäufern. Zuletzt waren 3,300 Aussteller und 72,000 Fachbesucher dort. Der Schwerpunkt der Messe 2022 ist technische Neuerungen, Digitalisierung, Automatisierung und Vernetzung. Passend dazu gibt es auch eine digitale Ausstellerplattform. Tickets sind ab November 2021 online zu erwerben.

  4. FISH INTERNATIONAL, 13.-15. FEBRUAR 2022, DIGITAL + PERSÖNLICH

    Auch die FISH International ist eine der in Deutschland stattfindenden Leitmessen. Vom 13.-15. Februar 2022 findet in Bremen die einzige deutsche Messe für Fisch und Seafood statt. Hier besteht eine Plattform für den Handel und die Gastronomie, um Angebot und Nachfrage zu überblicken. Doch es geht über die Lebensmittelprodukte hinaus, denn auf der FISH International sind auch die Unternehmen für Verkaufsausstattungen, Thekenkonzepte und Technik für die Fischverarbeitung oder Fischzucht vertreten. Die Online-Registrierung für Tickets beginnt im November 2021.

  5. BIOFACH, 15.-18. FEBRUAR 2022, DIGITAL + PERSÖNLICH

    Die BIOFACH-Messe ist die Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel und findet vom 15.-18.02.2022 in Nürnberg statt. Auch hier gibt es ein neues Online-Angebot, durch das Terminvereinbarungen und die Kommunikation digitalisiert werden. Tatsächlich sind alle Lebensmittel auf der BIOFACH zertifiziert nach der EU-Öko-Verordnung und so ist die BIOFACH nicht nur eine Lebensmittelmesse, sondern auch ein Treffpunkt für Vertreter aus Politik, Verbänden und NGOs mit internationaler Berichterstattung. Für Produzenten und Lebensmittelhersteller bietet sich hier die Möglichkeit den Markt zu beobachten und zu analysieren und die eigenen Produkte vorzustellen. Auch hier spielt die Kommunikation eine große Rolle, es entsteht ein Netzwerk für Kunden, Lieferanten und Geschäftspartner.

  6. IBA, OKTOBER 2023

    Im Oktober 2023 startet in München die IBA, die „führende Weltmesse für Bäckerei, Konditorei und Snacks“. Zuletzt gab es hier 1,373 Aussteller. Der Ticketverkauf beginnt im Frühjahr 2023, die Messe findet alle drei Jahre statt.

    Die IBA ist die Messe für die backende Branche. 2018 waren neben Unternehmen für Produktionstechnik wie Escher Mixers oder DEBAG auch Unternehmen für Backzutaten anwesend, wie Zeelandia.

    Neben Lebensmittelprodukten geht es auch um Produktions- und Verpackungstechnik, sowie den Ladenaufbau und -Ausstattung, Dienstleistungen und IT in der Back-Branche. Zusätzlich schafft die IBA mit IBA.CONNECTING EXPERTS eine digitale Plattform zum Netzwerken.

FOOD MARKETING MESSEN

Als das erste gesunde Cashback-Programm in Deutschland ist Eatearnity an der Schnittmenge zwischen Food und Marketing aktiv. Entsprechend spannend sind für uns Messen im (Food) Marketing-Bereich. Hier eine Liste der Messen und Events, die uns besonders gut gefallen haben:

  1. ONLINE FOODSTARTUP KONFERENZ, 30. SEPTEMBER 2021, NUR DIGITAL

    Bei dieser Online-Konferenz gibt es Expertentipps zu den Themen Produce, Sell, Scale und Invest. Als Experten sind Gründer, die REWE Startup Lounge und der Food Startup Inkubator von Weihenstephan anwesend. Angesprochen werden vor allem Food-Startups sowie Gründungs- und Brancheninteressierte. Tickets gibt es schon ab unschlagbaren 11,90 €.

  2. HORIZONT DIGITAL MARKETING DAYS 2021, 20.-21. SEPTEMBER 2021, DIGITAL + PERSÖNLICH

    Letzte Woche fanden die HORIZONT Digital Marketing Days in Frankfurt statt. Entscheidungsträger aus Werbung und Dienstleistung im Digital Marketing treffen und informieren sich über die neusten Trends. Alle Events und Vorträge wurden gestreamt und sind weiterhin auf der Plattform verfügbar. Thema in diesem Jahr war unter anderem das Social Selling: Wie aus digitaler Kommunikation ein Vertriebskanal wird. Wer die Marketing Days verpasst hat, sollte sich für nächstes Jahr einen Reminder setzen!

  3. G·E·M MARKENDIALOG 2021, FEBRUAR 2021

    Unter dem Thema „New Normal“ fand im Februar der G·E·M Markendialog statt. Hier wurden die Brand Experience und die Customer Experience unter eben diesem Stichwort beleuchtet: Es geht zum Beispiel um Nachhaltigkeit, Preiskampf und Digitalisierung. Gerade die verschiedenen Social-Media-Kanäle zur Kommunikation sind immer wieder besprochen worden, aber auch das Konsumentenverhalten, die Auswirkungen der Pandemie und Marketingstrategien waren Themen der Wissenschaftler und Unternehmer, die Vorträge gehalten haben. Auch im nächsten Jahr wird es wieder spannende Themen zu diskutieren geben. Ein Tagesticket kostet 300€, die Veranstaltung findet an zwei Tagen statt.

RÜCKBLICK

Das sind also die wichtigsten Messen für die Lebensmittelbranche. Neben den großen Leitmessen gibt es viele kleinere Messen, die sich häufig spezialisiert haben und insbesondere Markenhersteller ansprechen. Der Fokus sollte nicht nur auf Messen für die Lebensmittelindustrie liegen, denn auch Messen zum Thema Digital Marketing, Innovation und Start-Ups können für Food Brands relevant sein, um neue Trends zu erkennen.

Aufgefallen ist uns allerdings, dass es nicht viele Messen gibt, die auf das Thema Lebensmittelwerbung spezifisch zugeschnitten sind. Wir sehen das als Chance und werden in Zukunft selbst eine Food Marketing Messe in die Welt rufen.

Nach der langen Pause wegen Pandemie und Social Distancing ist es jetzt aber an der Zeit, die oben erwähnten Lebensmittelmessen aufleben zu lassen! Fast alle Veranstalter setzen auf Hybrid-Programme mit einem digitalen Angebot und natürlich der eigentlichen Messe - und wir freuen uns darauf.

Hast du Lust, dass Eatearnity-Team an einer der Konferenzen oder bei einem gemütlichen Online-Kaffee kennenzulernen? Haben wir deine Lieblingskonferenz übersehen? Wir freuen uns auf deine E-Mail an hello@eatearnity.com.

EATEARNITY, DAS GESUNDE CASHBACK-PROGRAMM FÜR DEUTSCHLAND

Eatearnity ist ein Digital Health Start-Up mit der Mission ernährungsbedingte Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu bekämpfen. Eatearnity macht das durch sein gesundes Cashback-Programm, mit dem Eatearnity VerbraucherInnen für den Kauf gesünderer Lebensmittel bezahlt. Als Partnern von Eatearnity’s Cashback-Programm bieten wir Lebensmittelherstellern die Möglichkeit VerbraucherInnen, ohne den Umweg über Händler direkt anzusprechen und sie durch relevante Kommunikation von sich und ihren Produkten zu überzeugen. Mehr zu Eatearnity findest du auf www.eatearnity.com, www.eatearnity.com/lebensmittelhersteller und blog.eatearnity.com.

Artikel teilen
Rafael Sarim Özdemir
Hi everyone, my name is Rafael and I am the Co-Founder & CEO of Eatearnity. I write about the wins and losses of Eatearnity and what I learn from building the company. I use my experience at leading technology and healthcare start-ups and investors in the US and Europe to make sure you don’t waste your time reading my content. Do we have a deal? Then sign-up for Eatearnity or reach out directly at rafael.oezdemir@eatearnity.com.

Anmelden

Du erklärst dich mit den AGB und der Datenschutzerklärung einverstanden.